Klingt gut. 2012

Freitag, 13. April, 20 Uhr, Bundeskunsthalle Bonn

Programm: 

Michael Daugherty– Dead Elvis 
John Cage – Five
Rodrigo López Klingenfuss– Miocario
Oxana Omelchuk– Neues Werk
Brigitta Muntendorf– Überhall


 

Ensemble Garage, Köln

Moderation: Herbert Feuerstein

Das diesjährige "Klingt gut."-Konzert in der Bonner Bundeskunsthalle steht ganz im Zeichen der  Pop-Art-Ausstellung, die derzeit dort präsentiert wird. Unter dem Titel Ménage à Trois stehen dabei vor allem die gemeinsamen Werke von Andy Warhol, Jean-Michel Basquiat und Francesco Clemente im Blickpunkt. Im Rahmenprogramm zur Ausstellung erkundet "Klingt gut." in einer Ménage à musique die Berührungspunkte zwischen Pop-Art und Neuer Musik, von Reproduktionsverfahren und Elementen der Alltags- und Trivial-Kultur bis hin zu Verbindungen von Neuer Musik und Pop-Musik.

Für den musikalischen Teil des Abends konnte das junge Kölner Ensemble Garage gewonnen werden. Garage hat sich in kurzer Zeit einen Namen gemacht durch innovative Konzertformate und durch seine Experimentierfreudigkeit auch im Grenzbereich zwischen zeitgenössischer Kunstmusik und Pop und Rock.

Das Programm kombiniert Werke junger Komponisten mit denen anerkannter Größen der Neuen Musik sowie "klassische" zeitgenössische Musik mit groovigen, poporientierten Kompositionen. Während etwa Michael Daugherty den toten Elvis wieder auferstehen lässt, arbeitet Oxana Omelchuck mit Samples aus Spielautomaten und Drumcomputer. Brigitta Muntendorf liefert den Dirigenten ihres Stückes gewissermaßen aus der Konserve, und 2012 darf natürlich John Cage nicht fehlen. Mit viel Humor und Sachverstand wird wieder TV-Ikone Herbert Feuerstein durch das Programm führen.

www.ensemble-garage.de

 

Unsere Förderer