Klingt gut. 2007

Mittwoch, 14. November, 20 Uhr im Forum der Bundeskunsthalle Bonn

 

GEBORGENE KLÄNGE

 

SUONO MOBILE Quintett

Martin Schüttler (Elektronik)

spielen Musik von Robert Schumann, Holger Klaus, Vinko Globokar, Michael Maierhof, Claude Debussy und Martin Schüttler (UA)

Hansi Jochmann (bekannt als deutsche Synchronstimme von Jodie Foster)
liest Texte von Jonathan Safran Foer, Mary Shelley, Samuel Beckett, Ror Wolf, Jorge Luis Borges, Arno Schmidt und William Kotzwinkle


Seit 2005 präsentieren die "Förderungsprojekte Zeitgenössische Musik" des Deutschen Musikrates im Forum der Kunst- und Ausstellungshalle Bonn die Konzertreihe "Klingt gut." und kombinieren darin moderne Kunstmusik mit Moderation und Rezitation. 2007 ist das Konzert erstmals in das Rahmenprogramm einer Ausstellung eingebunden und rückt den Sammlungscharakter in den Mittelpunkt. Das Programm ist inspiriert vom Thema der Ausstellung "Ägyptens versunkene Schätze" und schickt den Zuhörer auf eine Klang-Entdeckungsreise mit Kompositionen und Texten zum Thema Wasser, aber auch über das Vergessen und Erinnern, Sammeln und Archivieren.

Gestaltet und vorgetragen wird das Konzert vom SUONO MOBILE Quintett, einem der renommiertesten Ensembles für zeitgenössische und experimentelle Musik in Deutschland. Es spielt Altbekannt-Neugelesenes von Robert Schumann und Claude Debussy ebenso wie neu zu Entdeckendes von Holger Klaus, Vinko Globokar und Michael Maierhof. Der Deutsche Musikrat erteilte eigens für diese Veranstaltung einen Kompositionsauftrag an den jungen Komponisten Martin Schüttler, dessen Stück "Kollektor" an diesem Abend uraufgeführt wird.

Für die Rezitationen zwischen den Musikstücken konnte die Schauspielerin Hansi Jochmann gewonnen werden, die aus Funk und Fernsehen bekannt ist u.a. als Synchronstimme von Jodie Foster, als Sprecherin von Dokumentarfilmen sowie als streitlustige Haushälterin in der ARD-Serie "Pfarrer Braun".

Unsere Förderer