Erscheinungsjahr: 2020        WER 6432 2      Bestellen

Huihui Cheng

CD

1 Me Du Ça
2 Narcissus & Echo
3 Messenger
4 Calling sirens
5 Your smartest choice

plus Video online:Your turn
plus Smartphone-Spiel:Your smartest choice

 

Die in China aufgewachsene Komponistin Huihui Cheng präsentiert auf dieser Porträt-CD ein buntes Spektrum verspielter, geheimnisvoller und irreal anmutender Klänge, die sowohl mit instrumental-vokalen als auch elektronischen Mitteln produziert werden. Ergänzt wird die CD durch Videos und ein Smartphone-Spiel, welche die intermediale Dimension ihrer Arbeiten spiegeln, u.a. mit Tanz, Performance und Videoinstallation.

Die Werke von Huihui Cheng stehen in einem Spannungsfeld zwischen Alt und Neu. So sind Titel wie Narcissus & Echo oder Calling Sirens der griechischen Antike entlehnt. Ihre Klangsprache hingegen ist frisch und zeitgemäß und wird mit den Mitteln und Medien der Gegenwart umgesetzt. Die Verbindung von scheinbar Gegensätzlichem oder Entferntem ist dabei ebenfalls ein wesentlicher Grundgedanke Huihui Chengs.  

Erweiterte Klangkörper spielen in mehreren Kompositionen Chengs eine große Rolle. So besteht das (Schlangen-) Haar der Sopranistin in Me Du Ça aus Schläuchen, die als Verlängerungen des Körpers fungieren. Durch Hineinblasen und Ankratzen werden Klänge erzeugt und andere, wie Filterungen, Hall oder Delays, ausgelöst. Auch in dem Klaviersolo Messenger erfolgt die Klangerzeugung nicht auf dem herkömmlichen Weg, sondern über ein Kleidungsstück, das über Nylonfäden direkt mit den Saiten verbunden ist und diese in Schwingungen versetzt.

Kommunikation ist trotz unterschiedlichster Mittel laut Bookletautorin Lydia Jeschke ein weiteres zentrales Thema der Komponistin: „Kommunikation zwischen den Interpreten, zwischen Mensch und Maschine oder mit dem Publikum“. So interessiert sich die Komponistin besonders für soziale Interaktionen in Form von Spielen und deren Verbindungen zur Musik. In Your turn spielt ein Vokalensemble ein Kartenspiel, dessen Verlauf aber mitnichten zufällig, sondern nach konkreten kompositorischen Vorgaben erfolgt. Auch das Publikum wird in das Spielgeschehen miteinbezogen.

Zu den Interpreten der Porträt-CD gehören die aufstrebenden Solistinnen Claudia Chan und Youmi Kim, die junge Instrumental-Tanz-Formation ensemble uBu sowie schon länger etablierte Vertreter der Neue-Musik-Szene wie die Neuen Vocalsolisten, ensemble mosaik und Ensemble Experimental.

Huihui Cheng wurde 1985 in Wu-Chang im Nordosten Chinas geboren. Schon sehr früh bekam sie Klavier- und Kompositionsunterricht bei Weiping Xie und schrieb mit neun Jahren ihre erste Komposition. Mit 14 Jahren besuchte sie eine der Zentralen Musikhochschule in Peking angegliederte Mittelschule für musikalisch hochtalentierte Kinder und erhielt Unterricht bei Lin Zhu.

Sie studierte Komposition bei Guoping Jia an der Zentralen Musikhochschule in Peking und ab 2010 bei Caspar Johannes Walter, Martin Schüttler, Marco Stroppa sowie Piet Mayer (Elektronische Musik) an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. 2015/16 belegte sie das IRCAM Kursprogramm für Komposition und Computermusik bei Héctor Parra und Grégoire Lorieux in Paris.

Huihui Cheng war Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg, im Schloss Wiepersdorf, im Künstlerhaus Schöppingen, der Camargo Foundation, der Fondation Royaumont und der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo (Casa Baldi). Sie war Akademistin beim SWR Vokalensemble und bei der Akademie Musik theater heute.

Ihre Werke wurden u.a. beim Beijing Modern Music Festival, bei der Münchener Biennale, beim Tongyeong International Music Festival in Korea, bei Wien Modern, beim ECLAT Festival Neue Musik Stuttgart und bei rainy days in Luxemburg aufgeführt. Für das Orchesterstück Shining erhielt sie den ersten Preis beim Internationalen Isang Yun Kompositionspreis (2011) und für Me Du Ça den Giga-Hertz-Produktionspreis des ZKM Karlsruhe und des SWR Experimentalstudio (2016).

Stand: Juli 2020

https://huihuicheng.com/

 

 

CD

1 Me Du Ça (2016)
für Sopran und Live-Elektronik
Youmi Kim, Sopran

2 Narcissus & Echo (2018)
für Sopran, Alt, Klarinette, Violoncello, Schlagwerk, Elektronik
Silke Evers, Sopran · Noa Frenkel, Alt
Ensemble Experimental: Andrea Nagy, Klarinette
Daniela Shemer, Violoncello, Olaf Tzschoppe, Schlagwerk
SWR Experimentalstudio: Constantin Popp, Thomas Hummel, Klangregie
Dirigent: Detlef Heusinger

3 Messenger (2017)
für präpariertes Klavier
Claudia Chan, Klavier

4 Calling sirens (2019)
für choreografiertes Klaviertrio und Tänzerin
Ensemble uBu: Anna Neubert, Violine · Esther Saladin, Violoncello ·Christoph Stöber, Klavier
Sophia Otto, Tanz

5 Your smartest choice (2017)
für vier Musiker und Elektronik
ensemble mosaik: Chatschatur Kanajan, Violine · Karen Lorenz, Viola · Ernst Surberg, Klavier · Christian Vogel, Klarinette

Videos und Smartphone-Spiel

Your turn (2019)
für Vokalensemble
Neue Vocalsolisten: Johanna Zimmer, Sopran · Susanne Leitz-Lorey, Sopran · Truike van der Poel, Mezzosopran · Martin Nagy, Tenor · Guillermo Anzorena, Bariton · Andreas Fischer, Bass

Die Videos zu Your turn sowie zu Me Du Ça, Narcissus & Echo, Messenger und Calling sirens stehen zur Verfügung unter:

https://vimeo.com/editionzm

 

Smartphone-Spiel

In der Aufführungssituation bei Your smartest choice soll das Publikum aktiv mittels Smartphone teilnehmen. Um eine Simulation der Aufführung zu ermöglichen, wird das Smartphone-Spiel in einer eigens dafür produzierten App zur Verfügung gestellt:

https://your-smartest-choice.herokuapp.com

(Link funktioniert nur für Smartphones)

Web Audio/Spieldesign: Benjamin Matuszewski, Norbert Schnell
Onlineversion: Joseph Larralde

Unsere Förderer