Erscheinungsjahr: 2002       WER 6554 2       Bestellen

Burkhard Friedrich

CD

1-6 HerbstTänze 

7 FarbenSpiel

8 Spie[ge]l[e]n

9-15 7 Szenen aus "Lancelots Spiegel"

16 Views into the Mirrorcity

 

 

Burkhard Friedrich verarbeitet in seinen Kompositionen Architekturskizzen von Daniel Libeskind, Psychogramme von Janet Frame, Heinrich Heines "Kritik der Romantik" ebenso wie Minnetexte aus dem Lancelot-Epos. Klangschalen, mit ihrer selbst unter dem "Mikroskop" nicht genau zu bestimmenden Klanghöhe, der "unsaubere" Ton des Saxophons, der wie aus dem Transistorradio wiedergegebene, verfremdete schöne Klang einer Geige all das sind Parameter, die sich in Burkhard Friedrichs Arbeit wiederfinden. Imaginäre Räume laden ein, sich darin umzusehen, das Spielerische und der lustvolle Umgang mit der Materie werden zum Schlüssel in die Welt des Komponisten.

Burkhard Friedrich, 1962 in Berlin geboren, studierte zunächst Komposition und Allgemeine Musikerziehung in Lübeck, absolvierte anschließend ein Aufbaustudium im Fach Komposition in Stuttgart und studierte parallel klassisches Saxophon in Berlin. Beide Studiengänge schloss er mit künstlerischem Diplom ab. Er war Stipendiat der Heinrich-Strobel-Stiftung des Südwestrundfunks, des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Kulturbehörde Hamburg, ist Preisträger verschiedener Kompositionswettbewerbe und produzierte eigene Werke im Südwestrundfunk, Westdeutschen Rundfunk, Norddeutschen Rundfunk, DRS (Schweiz) und Österreichischen Rundfunk. Seine Kammeroper Lancelots Spiegel wurde in Teilen im Rahmen einer Produktion der Hamburgischen Staatsoper uraufgeführt.

Burkhard Friedrich ist Bach-Preis-Stipendiat der Hansestadt Hamburg und erhielt Aufträge u.a. für das Response-Projekt des Musikfestes Hamburg 2002, die Bludenzer Tage für zeitgemäße Musik 2003 und für Eclat, Stuttgart 2004.

Burkhard Friedrich ist Gründungsmitglied des ensemble Intégrales und lebt als freischaffender Komponist und Interpret in Hamburg.

(Stand: 2002)

CD

HerbstTänze (1996)      
für Violine, Altsaxophon und Klavier                    

1 I          
2 II         
3 III       
4 IV       
5 V        
6 VI       

Barbara Lüneburg, Violine · Burkhard Friedrich, Altsaxophon · Claudia Birkholz, Klavier                                                                            

7 FarbenSpiel (1997)    
für Violine solo                
Barbara Lüneburg, Violine                                                       

8 spie[ge]l[e]n (1998)  
für Violine, Altsaxophon, Bassklarinette und Kavier                      
ensemble Intégrales: Barbara Lüneburg, Violine · Burkhard Friedrich, Altsaxophon · Michael Wagener, Bassklarinette · Michael Dorner, Klavier                              

7 Szenen aus "Lancelots Spiegel" (2000)
für Mezzosopran, Altus, Violine/Viola, Violoncello, Bassklarinette, Gitarre und Schlagzeug       

9 1. Szene          
10 2. Szene        
11 3. Szene        
12 4. Szene
13 5. Szene
14 6. Szene
15 7. Szene

ensemble Intégrales: Isabelle Vosskühler, Mezzosopran · Kai Wessel, Altus · Barbara Lüneburg, Violine/Viola ·David Stromberg, Violoncello · Michael Wagener, Bassklarinette · Sascha Demand, Gitarre · Nils Grammerstorf, Schlagzeug                                                                              

16 views into the mirrorcity
für Violine, Viola, Violoncello und Klavier (2000/2001)                  
ensemble Intégrales: Barbara Lüneburg, Violine ·  Sebastian Marock, Viola · Boris Matchin, Violoncello · Claudia Birkholz, Klavier

 

Unsere Förderer