Erscheinungsjahr: 1986     WER 60501 50    Bestellen

Anton Plate

CD

1 Moon a Pale Imitation

2 Greasy Luck

3 The Sting

"Das Zerfetzen der gewohnten Anmutung, Zergliederung bis zum Überdruss, und – fast in den nicht erklingenden Tönen – kommt endlich die Wahrheit von musikalischer Sprache zum Vorschein, einer Sprache, die tatsächlich etwas zu sagen hat: nicht die Exposition eines Organismus, nicht die Töne, die sich selbst bedeuten, sondern die Rührung und der Protest, die beide in der Beschwörung des Verlorenen liegen."

Anton Plate

Anton Plate wurde 1950 in Hildesheim geboren, studierte ab 1970 Schulmusik in Hannover, gleichzeitig Theorie bei Heinrich Sutermeister und Alfred Koerppen, lebte 1976 als Rom-Stipendiat in der Villa Massimo, wurde 1979 mit dem Niedersächsischen Künstlerstipendium ausgezeichnet, lehrt als Professor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover.

(Stand: 1986)

CD

1 Moon a Pale Imitation (1977)
für Sopran, Tenor und 17 Instrumente in drei Gruppen
nach folkloristischen Texten und einem Text von J.W. v. Goethe
Gerda Kosbahn, Sopran · János Gallay-Vigh, Horn · Godfried Hoogeveen, Barbara Miller, Ludwig Döll, Violoncelli · Jerzy Mallek, Klavier · Theo Altmeyer, Tenor, Wolfram Dietrich, Klavier · Georg Wübbelt, Pauke · und eine Gruppe mit Vogelpfeifen und Schläuchen. Bernhard Hartog, Ronal Hoogeveen, Edward Zienkowsky, Walter Martin Brünig, Violine · Martin Straakholder, Peter Schulz, Viola · Ulf Tischbirek, Rainer Bartke, Violoncello · Manfred Günther, Jürgen Malecki, Kontrabass
Leitung: Anton Plate

2 Greasy Luck (1981)
für zwei Klaviere
Gunilde Kramer und Yukiko Sugawara, Klavier              

3 The Sting (1982)            
für Sopran, 2 Klarinetten, Horn, Trompete, Schlagzeug, Tonband, Klavier und 7 Streicher
Text von Herman Melville
Roswitha Trexler, Sopran · David Smeyers, Beate Zelinsky, Klarinette · Carlos A. Crespo, Horn · Alan Kirkendall, Trompete · Christian Roderburg, Schlagzeug · Henry Kreuter, Petra Müllejans, Claudia Beil, Violine · Walter Küssner, Viola · Herrmann Backes, Jane Salmon, Violoncello · Joachim Tirler, Kontrabass
Leitung: Wolfgang Trommer

Unsere Förderer