European Workshop 2009

Für das Programm des European Workshop 2009 vergaben Deutscher Musikrat und Warschauer Herbst erstmals einen großen Kompositionsauftrag: Das neue Werk stammte vom Berliner KomponistenAndré Werner – Auswahlkomponist der EDITION ZEITGENÖSSISCHE MUSIK – und befasst sich unter dem Titel Augen-Blicke mit den ästhetischen und philosophischen Implikationen der Fotografie. Integraler Bestandteil dieser Komposition ist eine Performance der Künstlerin Heike Schuppelius, die grundlegende Aspekte des Themas visualisiert. Daneben war eine neue Arbeit des jungen polnischen KomponistenFilip Matuszewski zu hören, die auf Vorschlag des Warschauer Herbstes vom Deutschlandfunk in Auftrag gegeben wurde. Auch Karol NepelskisKomposition PRIMORDIUM: Naturalia erlebte im Rahmen des Workshops seine Uraufführung. Als epochales Werk des 20. Jahrhunderts erklang außerdem Iannis Xenakis'Komposition Thalleïn.

Termine

17.-23. September:
Probenphase in der Chopin Musikakademie, Warschau

24. September, 19.30 Uhr:
Konzert im Witold Lutosławski Konzertsaal des Polnischen Rundfunks, Warschau

6. Oktober, 20.00 Uhr:
Konzert im Festspielhaus Hellerau im Rahmen des Festivals TonLagen

Programm

AUGEN-BLICKE

Filip Matuszewski
ZuM für Ensemble (2009) (UA)
Kompsitionsauftrag des Deutschlandfunk

Iannis Xenakis
Thalleïn für 14 Musiker (1984)

Karol Nepelski
PRIMORDIUM : Naturalia für Ensemble (2009) (UA)
Kompsitionsauftrag des Warschauer Herbstes

André Werner
AUGEN-BLICKE für Alt und Kammerorchester (2009) (UA)
mit einer Visualisierung von Heike Schuppelius
Kompsitionsauftrag des Deutschen Musikrats und des Warschauer Herbstes

Dirigent: Rüdiger Bohn
Alt: Maria Kowollik
Assistenz: Christian Schumann (Stipendiat des Dirigentenforum)

Partner

Unsere Förderer